Infrarotkabinen

Infrarotkabinen

Entspannen Sie sich wann immer Sie möchten

Genießen Sie die Wärme. Entspannen Sie sich. Lassen Sie die Hektik des Tages verfliegen.

Entspannung, die auf Wärme basiert, ist mit der Infrarotkabine jederzeit möglich. Die Wärme der Infrarotkabine basiert auf Heizelementen, die langwellige, warme Strahlung erzeugen. Diese Strahlen und ihre Wärme ähneln sehr derjenigen des Sonnenlichtes. Die Infrarotstrahlung gibt Ihnen ein ganzheitliches Gefühl der Entspannung.

Die Wärme der Infrarotkabine hat mehrere gesundheitsfördernde Wirkungen: Sie stimuliert den Blutkreislauf, entspannt die Muskeln, beseitigt oder mindert Stress und verhilft zu seelischer und physischer Entspannung. Die Infrarotkabine lässt sich in jedem trockenen Raum installieren, zum Beispiel im Schlafzimmer

Infrarotbehandlung ist zur Wärmebehandlung vorteilhafter als eine Saunakabine aufgrund folgender Punkte:

  • Der Körper wird  nicht über heiße Raumluft erwärmen, wie z. B. bei einer finnischen Sauna, sondern über Infrarotstrahlung, die von Infrarotstrahlern erzeugt wird. . Durch das Eindringen der Wärme in den Körper entsteht ein wohliges Wärmegefühl (Tiefenwärme). Ein Vorteil ist, dass im Gegensatz zur finnischen Sauna der Raum nicht lange vorgeheizt werden muss und Energie gespart werden kann.

 

  • die Schweißproduktion wird erhöht: Durch die  Tiefenwärmebehandlung wird rund doppelt so viel Schweiß produziert,  was ein größeres Entgiftungspotential bietet denn es werden rund 3-7 mal mehr Nichtwasserkompontenen ausgeschieden  im Gegensatz zum herkömmlichen Saunagang .
  • Körpereigene Abwehrreaktion auf zu viel Hitze gibt es keine durch  geringere Temperatur und einer Schweißerzeugung von innen nach außen.
  • Kostenvorteil: eine Infrarotkabine hat keine Aufwärmzeit und verbraucht in der Regel rund 75% weniger Strom, außerdem ist die Tiefenwärmebehandlung nur rund 30 Minuten in Betrieb im Gegensatz ist eine Saune meist mindestens 1-2h in Betrieb.